َHojatulislam Valmuslimin Marwie, der Hauptleiter von AQR sagte in einem Treffen mit den sunitischen Geistlichen und Vorbetern:
Die Muslims sollen die frazösichen Waren baykottieren
Friday , 10/30/2020 - 22:10
Die Muslims sollen die frazösichen Waren baykottieren
Dem Bericht von Astannews zufolge fand dieses Treffen gleichzeitig mit dem Beginn von der Woche der Einheit der Muslims im Heiligtum von Imam Reza statt.

In diesem Treffen betont der Hauptleiter  von AQR  auf  die  Wichtigkeit der Omaa" Islamische Gemeinde " und sagte: Es ist eine Gabe Gottes, dass die Muslims Einheit haben sollen. Es wird immer wieder auf die Einheit der Muslims verwiesen. Viele islamische Aufgaben werden in der Gemeinde verrichtet wie gemeinsame Gebete und Hajj usw.
Er sagte weiter, wenn die Muslims sich vereinigen, hatte der französische Persident keine Mut,  die Beleidigung des Prophten des Islam zu bestätigen
Er bezeichnet die Kode des Erfolgs des Prophten des Islam  die Vereinigung der Muslims
Er sagte: Der Westen verdankt seine Zivilisation des Islam, weil die Muslims die Uhren erfunden  haben.
Er verwies auf die Feindseligkeit der USA  und Zionosten gegen den Islam und sagte sie haben Gruppierungen wie Daisch und Wahabiten aber auch Bahiten begründet und gegen den Islam gestellt, damit die Einheit der Muslims zerstört wird
Er verwiese auf die Zerstörungen dieser Gruppierungen in Syrien und sagte bei dieser Auseinandersetzungen ist keinen einzigen amerikanischen Soldaten ums Leben gekommen.
Er sagte, die islamischen Gruppierungen haben die Jungen verführt und durch diese in den islamischen Ländern Schaden angerichtet . Viele Regierungen in der islamischen Ländern verstehen das nicht und verhalten sich gegen die  Einheit der Muslims.
Er betonte, dass die Freiheit im Westen eine Lüge ist. Er sagte, wieso darf man den islamischen Propheten beleidiegen aber man darf nicht über Holocaust sprechen. Wo ist hier die Freiheit?
Am Ende hofft er , dass die Muslims sich aus dem Schlaf erwachen und sich gegen ihre Feinde vereinigen
 

Source :
Key words :